PROCLANE Logo
OCI und OCI Comfort: Bestellungen direkt aus dem SAP®-System - Dieser Onlineshop kommt direkt zu Ihnen

OCI UND OCI COMFORT: BESTELLUNGEN DIREKT AUS DEM SAP®-SYSTEM

Dieser Onlineshop kommt direkt zu Ihnen

Open Catalog Interface (OCI) - einfach erklärt:

Für SAP®-Nutzer wird eCommerce jetzt noch simpler: Onlineshops mit OCI-Schnittstelle (Open Catalog Interface) starten Sie direkt aus Ihrem Beschaffungssystem heraus. Das bedeutet, Sie müssen den Shop nicht mehr im separaten Browserfenster öffnen.

Der Onlineshop kommt direkt zu Ihnen, in Ihr SAP®-System. Aufgrund des Open Catalog Interface (OCI) können Sie nun externe Produktkataloge aufrufen und dem Einkauf die Möglichkeit zu geben, darüber den SAP®-Warenkorb zu füllen.

Auf den Login-Prozess können Sie verzichten. Ihre individuellen Konditionen und Rechte sind sofort hinterlegt. Beim Bestellen müssen Sie sich nicht umstellen. Navigation und Warenkorb funktionieren mit OCI Schnittstelle wie gewohnt.

bg

Daten in Echtzeit

Wenn Sie die Produktkataloge Ihrer Lieferanten über OCI angebunden haben, dann habe Sie den Vorteil, dass die Produktdaten immer aktuell sind. B2B-Funktionalitäten wie LivePreisermittlungVerfügbarkeitsprüfung oder Schnellerfassung stehen Ihnen mit der OCI-Schnittstelle uneingeschränkt zur Verfügung. Sie müssen sich nicht darum kümmern, Ihren Kunden in regelmäßigen Abständen den neusten Produktkatalog zur Verfügung zu stellen. Änderungen an der Produktpalette sind sofort für alle angebundenen Kunden sichtbar.

Wenn Sie zum Beispiel wissen möchten, ob 20 Stück des Artikels auf Lager sind, finden Sie das mit wenigen Klicks heraus. Im Anschluss lösen Sie sofort eine Bestellanforderung in Ihrem SAP®-System aus.

Welche Informationen dabei übertragen werden, bestimmen Sie selbst. Die OCI-Schnittstelle wird beim Aufbau nach Ihren Wünschen konfiguriert. Auch individuelle Kundenmaterial- oder Bestellnummern übergibt der Shop an Ihr SAP®-System.

"B2B-Bestellplattformen kommen nicht mehr ohne OCI-Funktionalitäten aus. OCI ist der Standard zur Automatisierung und für manche Online-Bestellplattformen der Erfolgsgarant. Das OCI-Modul von Proclane Commerce schlägt eine Brücke zwischen standardisierten Einkaufsprozessen und der komfortablen Produktdarstellung und -recherche in modernen Onlineshops. Die Resonanz unserer Kunden war durchweg positiv."

EMIL HADNER
PROCLANE Commerce

Kürzere Bearbeitungszeit, weniger Fehler

Kürzere Bearbeitungszeit, weniger Fehler

Nach dem Checkout-Prozess geht das Zeitsparen weiter. Der Inhalt Ihres Warenkorbs wird durch OCI automatisch in Ihr Beschaffungssystem überführt und dort als Bestellanforderung (BANF) angelegt. Diesen automatischen Prozess nennt man Punch-out. Er reduziert die Durchlaufzeit von Bestellungen und die Fehlerquote. Fehler, die durch eine veraltete Datenbasis entstehen können, sind somit von vornherein ausgeschlossen.

Für den OXID eShop und Shopware haben unsere Integrations- und eCommerce-Spezialisten ein Standard-OCI-Modul entwickelt, das wir nach Ihren Wünschen konfigurieren.

OCI Comfort: So profitieren die Verkäufer

OCI vereinfacht Einkaufsprozesse und bietet Lieferanten wichtige Wettbewerbsvorteile. OCI-Bestellungen kommen weiterhin auf dem konventionellen Weg beim Verkäufer an und per EDI ist der digitale Prozess durchgängig. Gehen Bestellungen per E-Mail oder Fax ein, entsteht eine Lücke. Diese schließen Sie ab sofort mit OCIcomfort.

Dieses Modul für OXID eShops und Shopware haben wir speziell für Unternehmen konzipiert, deren Kunden ihre Bestellungen nicht per EDI übertragen.

Mit OCIcomfort wird parallel zum Punch-out bei Ihren Kunden auch die Bestellung in Ihrem System automatisch ausgelöst. Alle Daten liegen Ihnen als normale Onlinebestellung vor. Sie werden beispielsweise mit den effizienten Prozessen aus OXID4SAP® automatisiert in Ihr ERP-System übertragen und dort verarbeitet. Später stehen sie Ihnen für Auswertungen zur Verfügung.

icon

Fragen? Verbinden Sie sich gern mit uns: +49 40 226 188 555.